Norman Hothum präsentiert aussergewöhnliche Werke in der Galerie 3malArt in Endingen.

 

 

Der Maler Norman Hothum zeigt Buchillustrationen und Kalligraphie in mittelalterlichen Stilformen und Stilelemente in der Galerie 3malArt.
Hothum NormanSeine meisterlich akkuraten Illustrationen und Kalligraphieseiten  sind im Wesentlichen von der gotischen Buchmalerei geprägt und inspiriert. In allen seinen Arbeiten verfolgt der Künstler das Ziel, den Duktus der verspielten und stilisierten mittelalterlichen Malerei mit seinen eigenen Ideen und zeitgenössischen Inhalten zu verbinden. Bislang hat er an einer Vielzahl von Ausstellungen teilgenommen, zumeist im deutschsprachigen Raum, aber auch in den benachbarten Regionen Frankreichs, Luxemburgs, der Schweiz und auf der britischen Kanalinsel Guernsey. Neben mehreren Unikatbüchern hat er auch die Illustrationen für etliche Verlagsprojekte gestaltet. Sein bislang jüngstes, eigenes, Projekt mit dem Titel „Im Bade – Eine Bilder-Zeitreise“ beschäftigt sich mit der Alltagswelt mittelalterlicher Badehäuser. Wie üblich war es sein Ziel, die Thematik mit kräftigen Farben und ausgefallenen Bildkompositionen umzusetzen.

 
Was ihn bewegt Kunst zu schaffen?
Es gibt die Welt die wir sehen …
und es gibt die unsichtbare Welt der Seele, …
mit Träumen, Wünschen, Erfahrungen und Hoffnungen.
Wir als Künstler haben die Gabe,
diese Welt der Seele sichtbar zu machen.
Unsere Gabe ist Teil unseres Schicksals.
Wir müssen sie einsetzen …
jeden Tag, jede Stunde, jede Minute.
Tun wir das nur für uns?
Nein!
Wir teilen sie … müssen sie teilen,
um zu zeigen, dass die Welt der Seele Wirklichkeit ist …
kein bloßer Traum, kein bloßer Wunsch …
und dass sie keine vage Hoffnung bleiben muss …
Das ist es, wofür wir arbeiten, wofür wir leben.
 
Warum mittelalterlicher Stil?
Weil er mich inspiriert,
weil er für mich auf einfache Weise
geradewegs aus dem Herzen spricht,
weil er mir Möglichkeiten an die Hand gibt,
sichtbar zu machen, was mir wichtig ist.
 
Sein neuestes Bild
Neueste Illustration GesamtbildDer “Hortus conclusus” oder auch Paradiesgarten genannt, war im Spätmittelalter ein häufiges Thema unter anderemNeueste Illustration - Ausschnitt 2. Neueste Illustration - Ausschnitt 1. auch in der Buchkunst. Alle Blumen, Bäume und Personen sind Symbole die für die Reinheit der Muttergottes bzw. die Heilsgeschichte stehen. Ich hatte schon seit längerer Zeit im Sinn, eine solche Illustration zu fertigen. 2014 konnte ich die Idee endlich einmal in die Tat umsetzen.
 
 
 
Seine Techniken
Norman Hothum arbeitet in seinem Atelier nur mit Replikaten historischer Werkzeuge wie etwa Gänsekielen, Stechzirkel, Radiermesser und sehr feinen Marder- oder Eichhőrnchenhaarpinseln, um nur ein paar zu nennen. Die einzelnen Arbeitsschritte sind die, die durch die Jahrhunderte aus mittelalterlichen Ateliers überliefert wurden. Der Künstler fertigt jede seiner Arbeiten damit auf eine Art und Weise wie es vor mehreren Jahrhunderten getan wurde. So gelingt es Norman den typischen mittelalterlichen Duktus in seinen Arbeiten zu erreichen. Er fertigt keine Kopien von mittelalterlichen Arbeiten. Jede Illustration ist Ausdruck seiner eigenen Ideen – zwangsläufig modernen Ideen – in mittelalterlichem Stil. Auf den ersten Blick erscheinen seine Arbeiten daher „mittelalterlich“, auf den zweiten Blick jedoch wird der Bezug zur Gegenwart deutlich. Der besondere Reiz von Norman Hothums künstlerischem Schaffen ist der Kontrast zwischen mittelalterlicher Stilistik und Technik auf der einen und neuzeitlichen Ideen und Kompositionen auf der anderen Seite. Jede seiner Arbeiten ist damit eine Symbiose zweier Welten die einen zeitlichen Abstand von mehreren Jahrhunderten haben.
Empfehlen Sie mich weiter: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • Twitter
  • XING
  • email

Leave a reply

[easy_contact_forms fid=1]

Geöffnet habe ich für Sie:

Montag – Mittwoch von 11:00 bis 17:00

Samstag von 10:00 bis 14:00

oder nach vorheriger Vereinbarung: Mobil: 0162-7799203 oder per Mail: info@3malart.de

Adresse: Hauptstr. 31, 79346 Endingen (hier planen Sie Ihre Route)

Translate »